Kontakt

Domkloster 3
50667 Köln
Telefon: 0221 - 92 58 47 80
Fax: 0221 - 92 58 47 71


E-Mail: koeln@katholikenausschuss.de

Anfahrtsbeschreibung

Der Arbeitsbericht des KA "Gesagt - getan" für das Jahr 2017

Sonst noch ...

Podiumsgespräch zur Kremierung
29.12.2017 - KA und Evangelischer Kirchenverband Köln und Region hatten eingeladen zum Thema ?Umgang mit der Asche verstorbener Menschen?.
Gemeinsam gegen Antisemitismus
19.11.2017 - Gesammelte Aufmerksamkeit und betroffene Stille im abendlichen Einkaufstrubel -

Newsletter des KA Köln

In unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Vorgänge rund um den Katholikenausschuss in der Stadt Köln.

Weitere, ausführliche Informationen und Hintergrund-Artikel finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.katholikenausschuss.de.

Neuer Vorstand im Katholikenausschuss

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Vollversammlung, diesmal bei IN VIA in Köln, stand am 15.3.2018 die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Als neuer Vorsitzender wurde mit großer Mehrheit Gregor Stiels gewählt.
Dr. Ernst-Albert Cramer und Maximilian Rudloff wurden als seine Stellvertreter neu in das Amt berufen, neben Peter Krücker, der auch unter der ehemaligen Vorsitzenden Hannelore Bartscherer die Stellvertretung innehatte. Sechs neue Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich zur Wahl als Beisitzer/innen. Die stimmberechtigten Delegierten aus Kirchengemeinden und Verbänden sandten Dinah Breihaupt, Georg Dietlein und Remo Laschet neu in den Vorstand und bestätigten die vier bisherigen Vorstandsmitglieder Elisabeth Grumfeld, Gero Schlesinger, Michael Paetzold und Rainer Thelen.

Der neue Vorstand wird mit seiner konstituierenden Sitzung seine Arbeit aufnehmen. Über die Aktivitäten des Katholikenausschusses finden Sie ausführliche Berichte im aktuellen Arbeitsbericht 2017.

Cupid and Death

Zur Eröffnung des Kölner Festes für Alte Musik, das in diesem Jahr unter dem Motto "Krieg und Frieden" stand, hatte der KA am 10. März in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenverband Köln und Region und dem Zentrum für Alte Musik Köln, ZAMUS, zu einer Aufführung der Oper CUPID AND DEATH, komponiert Mitte des 17. Jahrhunderts von den befreundeten Komponisten Christopher Gibbons und Matthew Locke, in die Trinitatiskirche geladen.

Die Besucher sahen eine turbulente Aufführung des Spiels, einer Masque, angereichert mit Ergänzungen durch arabische und sephardische Musik. Neben CUPID, hier verkörpert von Maria Jonas und der bekannten Sängerin Emma Kirkby und vielen anderen Mitwirkenden trat der Chor „Sonne der Aramäer“ auf, den Mitglieder des deutsch-arabischen Kulturvereins ALTAAN bildeten. Es spielte die Neue Grazer Hofkapelle, geleitet von Lucia Froihofer, Treble Violin.

Herdenbrief Katholikenausschuss

"Augen auf" ist der Titel des diesjährigen Fastenhirtenbriefes unseres Erzbischofs. Mit offenen Augen und angeregt durch vielfältige Rückmeldungen aus Gemeinden und Gruppierungen antwortet der KA in seinem aktuellen "Herdenbrief" mit Gedanken zur konkreten Ausgestaltung des sog. pastoralen Zukunftsweges. Als Beispiel greift er die Planungen für den Sendungsraum Köln-Mitte auf.  Zentrales Anliegen ist es, Verantwortung und Leitung auch in die Hände von Nicht-Klerikern zu legen, damit Glaubensleben in überschaubaren und erfahrbaren Strukturen bestehen und wachsen kann.

Der Katholikenausschuss-Vorstand freut sich, wenn die Inhalte aufgenommen und diskutiert werden und ist interessiert an - durchaus auch kontroversen - Rückmeldungen.

QR-Code für Freya von Moltke

Fotostrecke >

Am Donnerstag, den 12. April 2018 um 11 Uhr lädt der Arbeitskreis Freya von Moltke im Katholikenausschuss zu einer Pressekonferenz an der Stele für Freya von Moltke (Deichmannhaus/Ecke Bahnhofsvorplatz) ein. Im Rahmen der Konferenz wird der QR-Code, in deutscher, englischer und chinesischer Sprache, der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

Als Kooperationspartner der Genossenschaft der Kölner Friedhofsgärtner hat Frau Naomi Radwan von momente-weitergeben in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Freya von Moltke die Gestaltung des QR-Codes übernommen. Finanziert wurde das Projekt durch Spenden mehrerer Kölner Unternehmen und KA.

Tröstlicher Psalm

Gedanken des 23. Psalms "Der Herr ist mein Hirt, nichts wird mir fehlen" standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes für Menschen nach Trennung und Scheidung in der Kolumba-Kapelle. Die Botschaft, dass Gott in Krisen und Mutlosigkeit an unserer Seite ist und uns zu neuen Aufbrüchen stärkt, wurde in Predigt, Gebeten, Fürbitten und Gesang lebendig. Musikalische Begleitung gab Gelegenheit, das Gehörte in Ruhe zu bedenken. Die Anwesenden folgten der Einladung, eine Kerze zu entzünden und anschließend einen ganz persönlichen Segen zu erbitten. Dabei gab es immer wieder berührende Begegnungen.

Bitte diese Termine vormerken:

04. April 2018, 18.00 Uhr
Werkgespräch „Mit Blick auf …“
Ort: Kolumba-Museum, Kolumbastraße 4

13. April 2018, 15.00-20.00 Uhr
Engagiert für Flüchtlinge „Rechte Sprüche und Parolen – Zum Umgang mit rassistischer Hetze gegen Geflüchtete“
Ort: Caritas-Zentrum Kalk, Bertramstraße 12-22, 51103 Köln

14. April 2018, 09.00-13.30 Uhr
Engagiert für Flüchtlinge „Zeichnen und lesbar schreiben – Visualisierung und Wortschatzarbeit im Deutschkurs“
Ort: Zentrum Groß St. Martin, An Groß St. Martin 10, 50667 Köln

03. November 2018, 18.00 Uhr
kirche.tanzt
Ort: Erzbischöfliches Berufskolleg, Köln, Berrenrather Str. 121, 50937 Köln 

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserer Rubrik Termine.