Sonst noch ...

"Kreisau lebt"
23.10.2017 - ... sagt Freya von Moltke in einer Filmszene, die Frau Dr. Annemarie Franke, Kulturreferentin am Schlesischen Museum in Görlitz, während eines Vortrags zum Thema "Freya von Moltke und der Aufbau des Neuen Kreisau" am Donnerstag, den 05.10.2017, im Domforum auf Einladung des KA hielt.
Freya von Moltke Gedenktafel
29.03.2017 - Wie hält man Erinnerungen wach? Es ist unabdingbar, an Menschen zu erinnern, die sich für Verständigung und Frieden eingesetzt haben.

Partnerschaft mit Corinto

Aktuelles Bild aus dem neuen Haus des Kindermittagstischs
Aktuelles Bild aus dem neuen Haus des Kindermittagstischs

 

Seit 2011 engagiert sich der KA in der Kölner Partnerstadt Corinto/Nicaragua. Was sich seitdem alles getan hat, erfahren sie auf dieser Themenseite. Aktuelles Projekt ist die Erneuerung des Dachs einer zur Gemeinde gehörenden weiterführenden Schule. Ende 2014 erreichte den Katholikenausschuss ein Dankesschreiben aus Corinto, hier finden Sie es als PDF-Download.

 

Corinto Eine Hafenstadt mit 20.000 Einwohnern, liegt ca. 150 km nordwestlich der Hauptstadt Managua an der Pazifikküste. Die bedeutenden Wirtschaftszweige sind die Fischerei und der Hafen. Er ist mit Abstand der wichtigste Hafen Nicaraguas. Corinto liegt auf einer Halbinsel und ist mit zwei Brücken mit dem Festland und der Partnergemeinde El Realejo verbunden.

 

Die Anfänge

Ein erster Hilferuf aus Corinto/Nicaragua erreichte den Katholiken-ausschuss im Jahre 2011. Ein LKW war in das Ausbildungszentrum „Centro de Menores“ gerast (zum Glück war niemand anwesend) und hatte es zum großen Teil zerstört. Das Zentrum konnte in Eigenarbeit wieder aufgebaut werden, jedoch fehlte das nötige Geld für Baumaterialien. Der Katholikenausschuss hat damals schnell und unbürokratisch geholfen und Spender und Spenderinnen vermittelt. Der Grundstein der Zusammenarbeit war gelegt.

Padro Alejandro warb bei einem Besuch in Köln im Jahr 2011 dafür, den Kontakt mit der Partnerstadt Köln weiter auszubauen. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit, zu der er sich einen Austausch wünschte, waren damals unter anderem die Jugend- und Seniorenarbeit.

Für 2013 lud Padro Alejandro eine Delegation aus Köln nach Corinto ein. Neben dem Oberbürgermeister und weiteren Personen der Stadt Köln war auch die KA-Vorsitzende Hannelore Bartscherer eingeladen.

Besuch aus Nicaragua: Eine Urkunde für den KA

Seit 2011 engagiert sich der Katholikenausschuss in der nicaraguanischen Hafenstadt Corinto. Ein großer Erfolg war die Spendenaktion für einen Kinder-Mittagstisch, der im vergangenen Jahr eingeweiht wurde.  Anlässlich eines Deutschlandbesuchs im November, überreichten Richard Martinez, der Stadtdirektor von Corinto, und Stadtplaner Hector Romero, Frau Bartscherer eine Urkunde. Anlass war die Renovierung des Daches der katholischen Schule in Corinto. Die Urkunde wurde dem Katholikenausschuss für das Engagement in der katholischen Gemeinde der Stadt ausgestellt. Im Namen von Padre Eduardo, bedankte sich die Gemeinde schließlich ganz besonders für die Hilfe bei der Finanzierung des Daches der katholischen Schule.

Besuch in 2013

„Eine so lebendige Gemeinde und ein so unglaubliches Gottvertrauen, das ist mir selten begegnet“. So beschreibt Hannelore Bartscherer ihre Eindrücke vom Besuch der katholischen Gemeinde in Corinto/ Nicaragua. Die KA-Vorsitzende besuchte gemeinsam mit Oberbürgermeister Roters die Städte Corinto und El Realejo anlässlich des 25jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Köln und diesen beiden Städten. „Dinge, die notwendig sind, werden einfach getan“, stellt Hannelore Bartscherer anerkennend fest. Kindern ein Dach über dem Kopf schaffen war nach ihrer Rückkehr ein fester Vorsatz.

Der KA hatte sich in den letzten Jahren schon mehrfach für finanzielle Hilfen eingesetzt, aktuell kamen 1200 Euro während der Domwallfahrt 2013 zusammen. Besonders dringend war die Hilfe für den täglich stattfindenden, ehrenamtlich organisierten Mittagstisch für Kinder. Sie sitzen im Freien, da der letzte tropische Sturm das alte, marode Dach weggefegt hat. Mitte Oktober spendeten die Läufer und Läuferinnen im Rahmen des RheinEnergie Marathons in Köln 28.000 Euro für das Projekt „Kindersuppenküche“. Davon wird in nun ein Haus mit Sanitäranlagen und Küche gebaut.

Frühjahr 2014

Seit dem Beginn der Baumaßnahme 2014 ging es zügig voran. Mit Hilfe des Katholikenausschusses und Dank der Spende vom Köln Marathon 2013 konnte ein Neubau für die Tafel mittelloser Kinder und Jugendlicher in Corinto errichtet werden. Dabei wurden ein Versickerungsbrunnen mit Filter für die Abwasserreinigung und flut- und salzresistente Materialien verwendet. Besonders hervorzuheben ist der Erhalt des Baumbestandes auf dem Gelände, teilweise wurden Bäume sogar in den Bau integriert.

Mittlerweile sind alle Baumaßnahmen beendet und die Kinder haben ein festes Dach über dem Kopf. Die Einweihung des neuen Kindermittagstischs wurde im April 2014 farbenfroh gefeiert ...

Ebenfalls wurde mit Spendengeldern aus der Domwallfahrt 2013 die Renovierung eines Daches der weiterführenden Schule der Gemeinde eingeleitet. Die ersten 1000 Euro wurden darauf verwendet, das undichte Dach des Computerraums auszubessern. Langfristig muss allerdings das Wellblechdach jedes Raumes ersetzt werden, hierfür werden noch einmal 6000 Euro benötigt.