Termine

Engagiert für Flüchtlinge in Köln
10.11.2017 - Erste Schritte zur Alphabetisierung
Engagiert für Flüchtlinge in Köln
16.11.2017 - Anhörung? Wie können sich Geflüchtete darauf vorbereiten und wie kann ich unterstützen?
Engagiert für Flüchtlinge in Köln
07.12.2017 - Deutschkurse in Köln

Sonst noch ...

Freya von Moltke Gedenktafel
29.03.2017 - Wie hält man Erinnerungen wach? Es ist unabdingbar, an Menschen zu erinnern, die sich für Verständigung und Frieden eingesetzt haben.
Offener Brief der "Jubiläumspriester"
21.02.2017 - Wir freuen uns im KA über den offenen Brief der "Jubiläumspriester" - 50 Jahre Priester im Erzbistum Köln ? Rückblick und Perspektiven -

Schutz des Sonntags

Der Katholikenausschuss Köln setzt sich seit Jahren für den Schutz des Sonntages ein.

Der Konsens, der dazu in Köln mit allen gesellschaftlichen und politischen Kräften vor einigen Jahren ausgehandelt wurde und diesen Schutz des Sonntages nicht nur in das öffentliche Bewusstsein brachte sondern auch strukturell verankerte, ist auch durch uns ermöglicht worden.

 

Die seit Herbst 2006 veränderten Ladenöffnungszeiten durch die Landesregierung NRW  ermöglicht es Geschäften an 6 Tagen in der Woche, von 0-24 Uhr geöffnet zu sein. Sonntage sind ausgenommen, bis auf 4, die pro Stadtviertel genehmigt werden können. Auf freiwilliger Basis hat sich in Köln, die seit einigen Jahren bestehende Konsensrunde für 2007 dahin gehend geeinigt, dass nur 3 Sonntage pro Stadtviertel möglich sind.

Ein ausdrücklicher Dank richtet sich von Seiten des Katholikenausschuss an die Stadt, diesen Konsens weiter anzustreben, denn dazu ist sie nicht verpflichtet.

Als katholische Kirche tragen wird den Kompromiss, 3 Sonntage pro Stadtviertel für das Jahr 2007 mit, glücklich sind wir damit jedoch nicht.

Es stellt sich die Frage, ob bei 6 Wochentagen möglicher Öffnung rund um die Uhr, auch noch an Sonntagen geöffnet werden muss?

Auch weiterhin wird es daher ein dringendes Anliegen des Katholikenausschusses sein, sich im Dialog darum zu bemühen, die Anzahl der Sonntagsöffnungen zu verringern bzw. Öffnungen an Sonntagen ganz aufzuheben.

   

Offener Brief des Lokalen Bündnisses zum Schutz des Sonntags

Das lokale Bündnis zum Schutz des Sonntages (dem der KA angehört) hat in einem offenen Brief kritisch Stellung genommen zum Entwurf einer Novelle des Ladenöffnungsgesetzes. Die angestrebte gesetzliche Neuregelung entspricht in keinster Weise den Intentionen des Bündnisses zum Sonntagsschutz.

 

  

7000 Unterschriften und mehr...
für den freien Sonntag

Donnerstag, 17.11.2011, mehr als 7000 Unterschriften konnte die Kölner Allianz für den freien Sonntag dem Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg überreichen. Hannelore Bartscherer betonte dabei noch einmal die besondere Situation in Köln, die außerordentlich viele Ladenöffnungszeiten in den letzten Jahren aufweist. Alleine in 2011 wurden über 70 sonntägliche Ladenöffnungszeiten von der Stadt Köln genehmigt. Da die Tendenz, nach Ausweitung der Ladenöffnungszeit, nach wie vor zu spüren ist, bat sie eindringlich um neue gesetzliche Regelungen. Präsident Uhlenberg betonte seine Sympathie für dieses Anliegen und versprach Unterstützung.

Es geht auch anders!
Seit über vier Jahren verweigert sich das Traditionshaus Messing Müller aus der Kölner Innenstadt an den sonntäglichen Ladenöffnungen teilzunehmen. Die Firma begründet das so:

 

                                 Sonntags geschlossen weil…..

 

Frau B                      verbringt Ihren Sommerurlaub an der Nordsee
Herr W                     ist in Sachen Fußball mit seinem Sohn unterwegs
Frau F + Herr F          bewirten Freunde bei einem Grillfest
Frau B                      erholt sich nach einer durchtanzten Nacht
Frau K                      vergnügt sich mit ihren Enkelkindern im Kölner Zoo
Frau W                     befindet sich mit Mann und Freunden auf einer Fahrradtour
Frau M                     trifft sich zu einem ausgiebigen Essen mit ihrer Familie
Frau S                      bereitet sich auf ihre Prüfung vor
Frau P                      unternimmt eine ausgedehnte Motorradtour mit ihrem Mann
Frau R                      genießt einen ruhigen Sonntag mit der Familie
Herr W                     und Freundin vergnügen sich in einem der vielen Biergärten
Herr M                     versucht sich in der chinesischen Kochkunst
Herr C                      schippert mit der KD den Rhein rauf und runter
Herr B                      schläft sehr lange und bereite dann das Sonntagsessen zu
Frau K                      besucht gleich zwei der vielen Kölner Museen
Frau P                      ist auf einer Fahrradtour mit Mutter und Hund
Herr K                      trifft sich mit Freunden zum Kaffeeklatsch

 

Mo-Fr von 10-19 und Sa von 10-18 freuen wir uns auf Ihren Besuch   

Respekt vor dieser Haltung und herzlichen Dank an die Firma Messing Müller für dieses deutliche Zeichen.


Plakat zum Sonntagsschutz
Presse - Kölner Stadt-Anzeiger
Presse - Kölnische Rundschau

      

  

Unterzeichnung der Gründungserklärung - Kölner Allianz für den freien Sonntag

31. März 2011;

Der Katholikenausschuss in der Stadt Köln, der DGB Köln-Bonn, der Evangelische Kirchenverband Köln und Region, die Evangelische Arbeitnehmerbewegung (EAN) Rheinland, die Katholische Arbeitnehmer Bewegung (KAB), Stadtverband Köln, und verdi Bezirk Köln gründen gemeinsam eine „Kölner Allianz für den freien Sonntag“. Ziel ist es, den freien Sonntag zu stärken. Die Kölner Allianz richtet sich gegen jede Aushöhlung der Sonn- und Feiertagsruhe. 
 
Presse Kölnische Rundschau
Presse Kölner Stadt-Anzeiger